Die Hausapotheke von doTERRA: 10 tolle Öle und ein richtig guter Diffusor zum Start!
Die für mich beste Mischung für Selbstfürsorge und Ölpower!


Lemon / Zitrone – reinigt & erfrischt

Lemon ist ein unglaublich vielseitiges ätherisches Öl. Es wirkt erfrischend auf den Geist, unterstützt mentale Klarheit und hat einen stimmungsaufhellenden Charakter. Lemon wirkt energetisierend, fördert Positivität und ist ein schönes Öl, das die Selbstakzeptanz fördert. Ich starte jeden Tag mit 1 – 2 Tropfen Zitronenöl in einem Glas heißen Wasser, das gibt mir gleich ein Gefühl der Frische und Klärung.

Lavender / Lavendel – das Öl der Ruhe und Kommunikation

Lavendel hat einen sehr beruhigenden und entspannenden Effekt, der sowohl bei körperlichen als auch beim emotionalen Ausgleich helfen kann. Lavendel sorgt für Entspannung und beruhigt Unsicherheiten, vor allem, wenn man sich verbal aus dem Herzen ausdrücken und sich andern ganz ehrlich mitteilen möchte.

Für mich ist Lavendel fester Bestandteil meiner Abendroutine, in dem ich es vor dem Schlafengehen auf die Pulspunkte oder unter die Fußsohlen massiere.

Teebaumöl / Melaleuca – erste Hilfe für die Haut

Das Öl für alle Hautthemen. Es wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und stark antiseptisch. Schon 1 Tropfen im Gesichtswasser wirkt wunderbar klärend. Außerdem stärkt es das Immunsystem.

Auf emotionaler Ebene unterstützt es uns in der Abgrenzung nach außen. Es fördert die Ehrlichkeit zu sich selbst und unterstützt dabei, sich nicht mehr selbst zu betrügen oder sich ausnutzen zu lassen.

Peppermint / Pfefferminze – kühlt & entkrampft

Pfefferminze belebt Körper, Geist und Seele, stärkt die Atemwege, kühlt den Körper und hat eine entkrampfende Wirkung. Ideal also bei Kopfschmerzen und zur Regulierung der Verdauung. Dafür 1-2 Tropfen mit einem Trägeröl vermischen und auf Brust, Schultern, Nacken und Schläfen oder auf den Bauch einmassieren.

Auf emotionaler Ebene schenkt Pfefferminze Leichtigkeit und kann Lebensfreude zurückbringen.

Oregano – unterstützt das Immunsystem

Ein weiteres kraftvolles Öl. Oreganoöl ist dafür bekannt, dass es energetische Blockaden, Negativität, festgefahrene Muster und Glaubenssysteme sprengen kann.

Oregano ermutigt, ähnlich wie Melaleuca, sich von toxischen Beziehungen, beklemmenden Jobs, oder eine destruktiven Gewohnheiten zu verabschieden. Außerdem ist Oregano reich an Antioxidantien und ein wahrer Immun-Booster. Ich nehme es zusammen mit Lemon in einer Veggie-Kapsel, wenn ich spüre, dass eine Erkältung oder auch eine Blasenentzündung im Anmarsch ist.

Und wer unter kalten Händen und Füßen leidet: 1-2 Tropfen Oregano mit einem Trägeröl mischen und die betroffenen Stellen einreiben, um zu wärmen.

Frankincense / Weihrauch – König der Öle

Das Öl der Wahrheit ist eines der kostbarsten ätherischen Öle der antiken Welt. Es wird seit Tausenden von Jahren für medizinische Zwecke und religiöse Zeremonien verwendet. Es ist kraftvoll und vielseitig. Äußerlich angewendet kann es helfen, den Fokus zu verbessern, erdet und unterstützt die Meditation; innerlich angewendet unterstützt es die Zellregeneration und -erneuerung.

Wer sich eine strahlende Haut wünscht, kann 1-2 Tropfen Weihrauch zur Tages- und Nachtpflege hinzugeben. Für mich ist es fester Bestandteil meiner Morgenroutine: Ich nehme jeden Morgen einen Tropfen unter der Zunge ein, um mein inneres Gleichgewicht zu stärken.

Deep Blue – die lindernde Mischung

Bringt Linderung bei oberflächlichen Muskelverspannungen und -schmerzen, besonders im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich, bei Muskelkater und wunden, müden Füßen.

Auf emotionaler Ebene kann Deep Blue Stärke und Mut schenken, um emotionale Wunden anzuschauen und mit ihnen zu arbeiten.

Air – die Atemwegsmischung

Eine bemerkenswerte Mischung von ätherischen Ölen, u.a. von Pfefferminz, Lorbeerblatt, Eukalyptus, Teebaum und Zitrone. Es befreit die Atemwege und wirkt saisonalen Belastungen entgegen. Air kann auf die Brust und Rücken aufgetragen werden oder zur Nacht im Diffuser verwendet werden, um die Sinne zu beruhigen und einen erholsamen Schlaf zu fördern.

Air ist auch eine schöne Mischung für Menschen, denen es schwerfällt, das Leben zu umarmen und denen der Mut fehlt, sich zu öffnen.

Zen Gest – die verdauungsfördernde Mischung

Zen Gest ist eine Mischung aus Anis, Ingwer, Fenchel, Estragon, Pfefferminz und Koriander und bekannt dafür, gelegentliche Magenverstimmungen zu lindern und eine gesunde Verdauung zu fördern. Ich liebe den Anis-artigen Geschmack und trinke einen Tropfen in etwas Wasser oder Tee, wenn das Essen etwas sehr üppig ausgefallen ist.

OnGuard – die schützende Mischung

Diese einzigartige Ölmischung besteht aus Wildorange, Rosmarin, Zimtrinde und Nelke und unterstützt das Immunsystem. Es wirkt antibakteriell, antifungal und antiviral und wunderbar gegen Halsschmerzen, äußerlich aufgetragen mit einem Trägeröl oder mit Wasser und Salz vermischt zum Gurgeln. Ich habe tatsächlich immer zwei Flaschen im Haus, weil ich Sorge habe, dass es mal nicht da sein könnte, wenn ich es brauche.

Im Diffuser hilft OnGuard, die Umgebungsluft zu reinigen und kann energetisierend und aufbauend wirken.


Hier geht’s zurück zu den ätherischen Ölen >>


Disclaimer – Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen. Alle vorgeschlagenen Pakete, Produkte und Tipps ersetzen keinen Besuch beim Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten und ersetzen auch keine Medikamente. Jeder Nutzer übernimmt die volle Selbstverantwortung für sich.