Erholsam schlafen

Was du für einen erholsamen Schlaf tun kannst

20. Januar 2022

Die Nacht ist die Yin-Zeit des Tages

Die natürlich entstehende Stille und Dunkelheit sorgt dafür, dass wir schlafen und regenerieren. Leider funktioniert das nicht für alle Menschen so einfach, wie es klingt.

 

Vielleicht ist Schlaf auch für dich ein Thema? Weil du nicht so gut schläfst, wie du es dir wünschst und brauchst? Weil du nicht in den Schlaf findest oder nicht durchschlafen kannst und ständig unter Schlafmangel leidest? Weil das Aufstehen an vielen Tagen Quälerei ist? Dann hör unbedingt in diese Folge rein, denn Schlafstörungen können über die Zeit ein massives gesundheitliches Problem werden und es gibt viel, was du dagegen tun kannst!

In dieser Folge teile ich mit dir

  • warum es für deine Gesundheit und dein Immunsystem wichtig ist, gut zu schlafen.
  • wie du dein Schlafzimmer gestalten kannst, um Schlafräuber zu eliminieren und die Rahmenbedingungen für einen erholsamen Schlaf zu schaffen.
  • was du aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) für einen erholsamen Schlaf tun kannst.
  • welche Ernährungsgewohnheiten deine Nachruhe stören – und welche sie fördern.
  • welche ätherischen Öle dich zur Nacht hin unterstützen.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Captivate zu laden.

Inhalt laden

Akupressur – ein Heilverfahren der TCM

Der ungehinderte Fluss der Lebensenergie Qi ist nach Auffassung der TCM massgeblich für unsere Gesundheit. Eine ungesunde Ernährung und Lebensführung wie auch psychische Belastungen können unsere Energien jedoch aus dem Gleichgewicht bringen und Krankheiten verursachen. Als sanfte Therapieform eignet sich die Akupressur bestens, um bestehende Energieblockaden zu lösen und die Einheit zwischen Körper, Seele und Geist wiederherzustellen.

Im Gegensatz zur Akupunktur, welche für die Stimulation der selben Energiepunkte Nadeln einsetzt, übt Akupressur hauptsächlich Druck mit den Fingern aus. Man nennt sie deshalb auch “Druck-Akupunktur” oder “Akupunktur ohne Nadeln”.

Um das energetische Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und somit Krankheiten zu vermeiden oder bereits bestehende Beschwerden zu therapieren, wird bei der Akupressur mit den Fingerkuppen, oder mit dem Fingernagel für fünf Sekunden bis zwei Minuten Druck auf die Energiepunkte ausgeübt. Ein kräftiger Druck wirkt dabei beruhigend, eine sanfte Stimulation hingegen anregend.

Durch die Aktivierung der Energien an den Akupressurpunkten kann sich eine bestehende Blockade im Meridian lösen und das Qi seinen gesunden Fluss wieder aufnehmen. Erfolgreich angewendet wird die Akupressur beispielsweise bei Verdauungsstörungen, Bluthochdruck, Zyklusstörungen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Nervosität, Stress, Depressionen, Arthritis und eben auch bei Schlafstörungen angewendet.

 

Im Folgenden möchte ich dir wirkungsvolle 4 Punkte vorstellen, die du zur Nacht aktivieren kannst, die beruhigend und entspannend wirken und die du für dich nutzen kannst, um das Ein- und Durchschlafen zu fördern.

 

The Spirit Gate

Der erste Massagepunkt, der dir hilft langsam müde zu werden, ist der Spirit Gate. Der befindet sich an deiner Hand – ob links oder rechts ist egal. Und zwar fährst du dazu den kleinen Finger hinunter bis zur Handgelenksfalte. Übst du dort leichten Druck aus, wird dein Finger automatisch in die Mulde zwischen deinen Adern rutschen. Dabei spürst du übrigens auch deinen Puls! Auf diese Weise merkst du automatisch, wie du dich immer mehr entspannst, denn dein Puls wird mit deiner Atmung langsamer werden.

 

Bladder 62

Bladder 62 ist ein Punkt am Fuß. Um ihn zu finden, fährst du mit dem Zeigefinger über den Fußknöchel-Hügel an der Außenseite deines Fußes. An der Stelle direkt unter dem Hügel des Knöchels befindet sich die Akupunkturstelle. Drückst du dort, sorgt das für Ruhe und Entspannung.

 

Yin Tang

Yin Tang kannst du wunderbar im Liegen und im Bett massieren, denn der Punkt liegt genau zwischen den beiden Augenbrauen. Es handelt sich aber nicht um den Punkt, den du als dein „drittes Auge“ kennst, sondern etwas darunter, an der ersten Stelle, wo du eine leichte Kuhle spürst. Druck darauf auszuüben, entspannt nicht nur und lässt dich besser schlafen, es hilft sogar gegen Kopfschmerzen und kurzfristig gegen Panikattacken oder Depressionen.

 

Konzeptionsgefäß 17

Dieser Punkt befindet sich genau in der Mitte deines Brustkorbes, ausgehend von deinen Brustwarzen. Also um genau zu sein zwischen deinen Brüsten. Lege deinen Zeige- oder Mittelfinger auf die Stelle und drücke darauf – schon während der ersten 40 Sekunden wirst du dich viel entspannter fühlen!

 

Ich hoffe, du hast auch wirklich alle vier Punkte mitbekommen und bist nicht schon bei der Bladder 62 eingeschlafen 😉 Ich jedem Fall wünsche ich dir eine gute und erholsame Nacht!

 

Ätherische Öle zum (Ein)Schlafen

Und dann gibt es natürlich noch die Kraft der Natur, die du als Unterstützung für einen erholsamen Schlaf nutzen kannst. In der Folge verrate ich dir meine Liebelingsöle zur Nacht und möchte hier noch ein paar wunderbare Diffusermischungen mit dir teilen, die ebenfalls schlaffördernd wirken.

 

Time for Bed Blend

5 Tropfen Zedernholz

5 Tropfen Lavendel

 

Dream Blend

5 Tropfen Lavendel

4 Tropfen Zedernholz

1 Tropfen Vetiver

 

Serenity Blend

3 Tropfen Vetiver

5 Tropfen Lavendel

2 Tropfen Ylang Ylang

 

Gib eine dieser Ölmischungen mindestens 30 Minuten vor dem Schlafengehen in deinen Diffuser und freu dich auf’s Schlafengehen 😊

 

Und damit du dich auch am nächsten Morgen frisch & fit fühlst, gibt es noch eine Mischung zum Start in den Tag:

 

Rise & Shine 

3 Tropfen Zitrone

3 Tropfen Citrus Bliss von doTerra (oder Wilde Orange)

4 Tropfen Pfefferminz

 

Du möchtest mehr über ätherische Öle erfahren und liebäugelst mit den Ölen von doTerra? Dann findest du >>HIER mehr Infos dazu!

 

Alles Liebe, 

deine Sabine

 

>> Hier findest du mich übrigens mit allen Folgen bei deiner Lieblings-Podcast-Plattform!