Gebackener Tomatensugo

11. September 2018

Wir sind umgezogen! In ein altes Haus, das wir seit Anfang des Jahres renovieren und in das wir im Juni ziehen wollten… wir sind dann Mitte August eingezogen. Gefühlt zusammen mit vielen Handwerkern, die noch täglich und selbstverständlich durch unsere Räume, Bäder und Schlafzimmer marschierten und sich hier scheinbar mehr Zuhause gefühlt haben als wir!

Aber allmählich wird nun alles so wie es sein soll, immer weniger fremde Menschen finden sich in unserem Haus ein und dafür packe ich umso mehr Kartons aus. Und um (m)ein Zuhause-Gefühl in den neuen 4 Wänden ein wenig zu beschleunigen, backe und koche ich nun seit einigen Tagen wie eine Weltmeisterin. Denn für mich gibt es kaum etwas Heimeligeres als warme, süße Düfte aus der Küche, dampfende Teller auf dem Tisch und lange, entspannte Mahlzeiten mit meinen Lieben. Und Vorräte! Jawohl, Vorräte!

Das mag für den einen oder anderen seltsam klingen, aber ein gefüllter Kühlschrank und volle Vorratsschränke geben mir das Gefühl gut versorgt zu sein und ein richtiges „Nest-Gefühl“. Also koche ich nicht nur für den täglichen Bedarf, sondern in großen Mengen und wecke ein was das Zeug hält. Und da kommt mir die Jahreszeit gerade sehr entgegen – Früchte, Beeren, Obst und Gemüse in einer Fülle und Vielfalt, die man ja kaum essen kann. Und so entstehen gerade Zwetschgenmus und Aprikosenkompott, herzhafte Chutneys und süße Marmeladen, eingelegte Gurken und Zucchini UND dieser köstliche Tomatensugo aus gebackenen, vollreifen Tomaten. Durch das Backen intensiviert sich dieser herrlich süße, aromatische Geschmack der Tomaten, der nicht viel mehr braucht, als noch ein wenig Knoblauch und Schalotten, gutes Olivenöl und ein paar Kräuter mit einer Prise Salz… so simpel und so gut! Und noch ein bisschen Zuhause-Gefühl auf Vorrat für den Winter  🙂

Für ca. 1 Liter Sugo:

  • 3 EL Olivenöl
  • 4 – 6 Knoblauchzehen, geschält und grob zerdrückt
  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 1,5 kg reife, mittelgroße Tomaten, halbiert und entkernt
  • 1 Tl frischer Oregano (oder ein 1-2 Tropfen ätherisches Oregano Öl*)
  • 1-2 El Basilikum, grob gehackt
  • 1,5 Tl Salz
  • Pfeffer

Ofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Olivenöl einstreichen, Knoblauchzehen und Schalotten darauf verteilen.
Tomaten mit der Schnittfläche nach unten dazu geben und 35 Minuten backen. Frische Kräuter dazu geben und weitere 10 Minuten backen.
Tomaten abkühlen lassen und dann die Haut der Tomaten abziehen.
Tomaten samt Knoblauch, Schalotten und Saft in eine Schüssel geben.
Mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer grob zerkleinern. Falls ätherisches Öl verwendet wird, dann kommt es jetzt hinzu.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

* Ich verwende doTerra.

Fotos: Guido Koch