Berührung

Interview mit Tobias Frank: Warum braucht es Mut für Berührung?

29. April 2021

Wir umarmen uns und ein warmes Gefühl kriecht in uns hoch. Eine liebevolle und achtsame Umarmung kann uns das Gefühl von Vertrauen, Zuneigung, Sicherheit und Trost vermitteln. Händeschütteln, Streicheln, Umarmungen, Begrüßungskuss: Berührungen sind für den Menschen essenziell.

 

Aber zwecks Eindämmung der Corona-Pandemie müssen wir auf einige Körperkontakte verzichten und vielen von uns wurde erst nach diesem Verzicht und Verlust klar, wie wichtig diese Berührungen sind. Denn das Abstand-Halten hat eine entscheidende Nebenwirkung: Die Seele leidet.

Warum Berührung so wichtig ist und warum Berührung auch Mut erfordert, nicht nur in Zeiten von Social Distancing, darüber spreche ich heute mit Tobias Frank. Tobias ist Körpertherapeut, Yogalehrer, Autor sowie Vorsitzender des Netzwerks Berührung e.V. und in unserem Gespräch erfährst du außerdem:

  • Was die Magie von Berührung ist.
  • Was Berührung mit Loslassen zu tun hat.
  • Welche 4 Qualitäten es braucht, damit Berührung seine natürliche Heilwirkung entfalten kann.
  • Welche einfache Möglichkeiten du hast, in distanzierten Corona-Zeiten für ausreichend Berührung zu sorgen.

 

Ein spannendes Gespräch mit vielen wertvollen Informationen und Anregungen, die gerade jetzt für uns alle besonders wichtig sind!

 

Viel Freude mit dem Interview:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Captivate zu laden.

Inhalt laden

 

Die im Gespräch erwähnte und kostenlose Anleitung von Tobias zur „Thai Yoga Solopraxis“ findest du hier:
https://thaiyoga.de/kennenlernen/videokurs-erste-hilfe-set-fuer-die-seele.html

Über Tobias Frank

BerührungTobias ist ein anerkannter Experte in der Kunst Loszulassen. Er ist Autor des Buches „Thai Yoga – Körper & Seele berühren“, bekannt aus YOGA JOURNAL und YOGA AKTUELL und schreibt seinen eigenen Blog „Loslassen leicht gemacht“. Er ist Vorsitzender des Netzwerk Berührung e.V., ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, mehr Berührung in die Welt zu bringen.

Als Lehrer für Thai Yoga vermittelt er seinen Schülern, Yoga passiv zu genießen – in Rahmen von Workshops, Ausbildungen und Einzelsessions. Sein Unterricht zeichnet sich durch Klarheit, Authentizität, Humor und Tiefe aus. Gleichzeitig lädt er Menschen ein, ihrer Intuition zu vertrauen und sich wirklich zu spüren.

Mehr Infos auf www.thaiyoga.de

 

Alles Liebe,

Sabine

 

>> Hier findest du mich übrigens mit allen Folgen bei deiner Lieblings-Podcast-Plattform!