Rhabarber-Apfel-Crumble

Rhabarber-Apfel-Crumble

2. Mai 2021

Willkommen lieber Mai!

Langsam steigen die Temperaturen und auch die Vorfreude auf den Sommer, aber noch müssen wir uns ein wenig mit heimischen Obst und Beeren gedulden. Denn auch wenn die Erdbeersaison schon überall angekündigt wird – noch ist es zu früh.

 

Aber dafür hat jetzt Rhabarber Saison! Botanisch gesehen, ordnet man ihn zwar Gemüse zu, geschmacklich ist er aber ein toller Obstersatz und kann zu Kuchen, Kompott und Marmelade verarbeitet werden. Mein Lieblingsrezept mit Rhabarber ist momentan Rhabarber-Apfel-Crumble – super easy, super lecker!

 

Für die Streusel:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 180 g Haferflocken
  • 2 Tl Zimt
  • 3 El Kokosöl, geschmolzen (flüssig)
  • 100 ml Reismalz oder Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz

 

Für die Obstschicht:

  • 5 -6 Stangen Rhabarber
  • 2 rote Äpfel
  • 100 ml naturtrüber Apfelsaft oder Wasser
  • 1 El Reismalz oder Agavendicksaft

Alle Zutaten für die Streusel in einer Schüssel vermengen und zu Streuseln verarbeiten.

Rhabarber schälen, Äpfel waschen und entkernen und beides in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf mit Saft und Reismalz ca. 10 Minuten einköcheln lassen.

Währenddessen Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Obst in eine Auflaufform geben, mit Streuseln bedecken und ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Reste schmecken übrigens super als Frühstück mit etwas Kokosjoghurt!