ätherische öle

Wie ätherische Öle dich im Frühling unterstützen können

4. März 2021

Der Frühling ist da. Reinigen. Aufblühen. Auftanken. Aufatmen. Ich stelle immer wieder fest, dass Frühling meine liebste Jahreszeit ist. Ich liebe es, wenn es wieder heller und wärmer wird, wenn die guten Lebensgeister zurückkehren und uns wieder in Bewegung bringen. Ich spüre es förmlich, wie es ganz unruhig wird in mir und ich alles putzen, ausmisten und frühlingstauglich machen will.

 

Der Frühling wird in der TCM als Jahresanfang dem Holz-Element zugeordnet, wie jeder Anfang, sei es der Tagesanfang, der Morgen, oder der Lebensanfang, die Kindheit, oder ein neues Projekt, das wir angehen, und beinhaltet daher ein ganz besonderen Zauber. Das hat ja auch schon Goethe gesagt, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Die Holz-Energie will uns dabei unterstützen Neues in Gang bringen: Wir wollen wachsen, uns entfalten, frei und ungehindert, uns von dem trennen, was uns beschwert oder blockiert, neue Energie schöpfen und in unsere Kraft, in unser Potential kommen. Es geht darum jetzt aktiv, optimistisch und flexibel zu sein, aber auch entschlossen und mutig. Um die Pläne und Visionen, die wir entwickeln, auch anzugehen.

Und das gelingt am besten, wenn wir uns frei und ungehindert in unserer Energie und Entwicklung fühlen. Wir tun also gut daran, uns auf körperlicher Ebene zu reinigen und entlasten und dieses Momentum auch für mentale und emotionale Entschlackung zu nutzen. Wie zum Beispiel mit einem richtigen Frühjahrsputz, einer Reinigungs- und Aufbaukur (dazu findest du hier nähere Infos >>). Oder auch mit ätherischen Ölen, die ganzheitlich wirken und uns darin unterstützen können, um auf körperlicher und mental-emotionaler Ebene wieder mehr Balance zu finden, neue Kraft und Energie zu schöpfen.

 

In der heutigen Podcastfolge spreche ich das erste Mal über ätherische Öle und gebe dir eine kurze Einführung in das Thema: Was sind ätherische Öle, wie kannst du sie anwenden und worauf solltest du dabei achten. Ausführlichere Infos dazu findest du auch hier >>

Und dann, nehme ich dich mit in meinen Tagesablauf, um dich daran teilhaben zu lassen, wie uns bestimmte Öle jetzt dabei unterstützen können, in natürliche Balance und in eine kraftvolle Frühlingsenergie zu finden. Denn aus Sicht der TCM ist jetzt die Zeit, um Visionen und Ziele zu entwickeln, Pläne zu schmieden und Entscheidungen zu treffen, die uns in unser Potential bringen und uns helfen zu wachsen. Und dafür sind ätherische Öle eine wunderbare Hilfe! Viel Freude damit:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Captivate zu laden.

Inhalt laden

In der Folge spreche ich insbesondere über folgende:

  • Lemongras / Zitronengras
  • Lemon / Zitrone
  • Smart & Sassy (die metabolische Mischung)
  • Wildorange
  • Green Mandarin/Grüne Mandarine
  • Basil/Basilikum
  • Bergamot/Bergamotte
  • Rosemary/Rosmarin
  • Lavender /Lavendel
  • Zendocrine (die entgiftende Mischung)

Schöne Frühlings-Diffusermischungen mit diesen Ölen sind:

Für die Konzentration:

2 Tropfen Rosmarin

2 Tropfen Lavendel

1 Tropfen Basilikum

2 Tropfen Zitrone

 

Mentale Klarheit

3 Tropfen Rosmarin

3 Tropfen Pfefferminz

3 Tropfen Zitrone

 

4 Tropfen Wildorange

3 Tropfen Pfefferminze

 

Glücklich und frei

3 Tropfen Bergamotte

3 Tropfen Lavendel

2 Tropfen Geranium

 

3 Tropfen Wildorange

2 Tropfen Zitrone

2 Tropfen Bergamotte

 

Frühlingsfrische

3 Tropfen Zitrone

2 Tropfen Rosmarin

1 Tropfen Pfefferminz

 

3 Tropfen Zitronengras

3 Tropfen Lavendel

 

Frisch & strahlend 

4 Tropfen Grüne Mandarine

2 Tropfen Wild Orange

2 Tropfen Grapefruit

 

Volles Potential

2 Tropfen Bergamotte

2 Tropfen Grüne Mandarine

 

Hier auch noch das  Rezept für das genannte Zahnöl mit Lemongrass, Spearmint und Myrrhe:

50 g natives Kokosöl bei geringer Hitze zum Schmelzen bringen.
Wenn das Öl fast schon wieder fast anfängt fest zu werden, rührst du je 5 Tropfen Lemongrass, Spearmint und Myrrhe hinein (dies sind Öle, die für die Mundflora besonders unterstützend sind).
Fest werden lassen.
Für jede Anwendung entnimmst du einen gehäuften Teelöffel und und ziehst das Öl durch die Zähne – also bewegst es im Mundraum ca. 3 bis 5 Minuten kraftvoll hin und her.

Die Mischung sollte im Anschluss nicht ins Waschbecken gespuckt werden, sondern in den Mülleimer.

 

Und hier sind 3 meiner Lieblingsbücher über ätherische Öle und Aromatherapie:

 

Modern Essentials | Deutsch

Dieses Buch ist ein wunderbarer Leitfaden zur therapeutischen Nutzung ätherischer Öle. Dort findet ihr eine Vielfalt ätherischer Öle mit ihrer Wirkung und Nutzung aufgelistet, verschiedene Krankheitsbilder dargestellt, die durch ätherische Öle gelindert werden können. Außerdem enthält es Rezepte und unheimlich viele Tipps. Modern Essentials ist ein Standardwerk für Liebhaber ätherischer Öle, besonders für die von dōTERRA. Leider ist die deutsche Ausgabe oft ausverkauft, es lohnt sich aber, immer wieder zu schauen, ob sie wieder auf Lager ist.

 

Emotions & Essential Oils | Deutsch

Mein täglicher Wegbegleiter! In diesem hilfreichen Buch findet ihr alle klassischen ätherischen Öle mit ausführlicher Beschreibung, wie sie uns auf emotionaler Ebene unterstützen können. Ein großartiges Buch, das ich nicht missen möchte.

 

Emotionen & Ätherische Öle – Ein Handbuch von A bis Z | Deutsch

Dieses Buch ist ähnlich wie das oben beschriebene Emotions & Essential Oils Buch, beinhaltet aber noch weitere Aspekte der Wirkungsweise, weshalb ich beide Bücher gern nutze, wenn es darum geht, das passende Öl für etwas zu finden.

 

Viel Freude mit der heutigen Folge!

 

Alles Liebe,
Sabine

P.S. Falls du noch keine ätherischen Öle hast: Hier kannst du sie erwerben und erhältst auch mehr Infos dazu. Ich kann sie mir aus meinem Leben nicht mehr wegdenken und freue mich, wenn auch andere von der Kraft ätherischer Öle profitieren.

 

>> Hier findest du mich übrigens mit allen Folgen bei deiner Lieblings-Podcast-Plattform!