Rhabarber-Apfel-Crumble

Rhabarber-Apfel-Crumble

Willkommen lieber Mai! Langsam steigen die Temperaturen und auch die Vorfreude auf den Sommer, aber noch müssen wir uns ein wenig mit heimischen Obst und Beeren gedulden. Denn auch wenn die Erdbeersaison schon überall angekündigt wird – noch ist es zu früh.   Aber dafür hat jetzt Rhabarber Saison! Botanisch gesehen, ordnet man ihn zwar Rhabarber-Apfel-Crumble

Berührung

Interview mit Tobias Frank: Warum braucht es Mut für Berührung?

Wir umarmen uns und ein warmes Gefühl kriecht in uns hoch. Eine liebevolle und achtsame Umarmung kann uns das Gefühl von Vertrauen, Zuneigung, Sicherheit und Trost vermitteln. Händeschütteln, Streicheln, Umarmungen, Begrüßungskuss: Berührungen sind für den Menschen essenziell.   Aber zwecks Eindämmung der Corona-Pandemie müssen wir auf einige Körperkontakte verzichten und vielen von uns wurde erst Interview mit Tobias Frank: Warum braucht es Mut für Berührung?

TCM Organuhr

Wie du die chinesische Organuhr für dich nutzen kannst

Kennst du das, wiederkehrende Signale deines Körpers immer zu denselben Zeiten? Wirst du zum Beispiel nachts immer um dieselbe Zeit wach? Oder hast du morgens immer einen Blähbauch? Bist oft nach dem Essen müde? Oder musst du dich nachmittags auffällig oft räuspern, was sonst nicht der Fall ist?   Dann hör dir unbedingt diese Folge Wie du die chinesische Organuhr für dich nutzen kannst

Morgenroutine

Warum eine tägliche Morgenroutine einen Unterschied für dein Leben macht

Wie wir in den Tag starten, hat einen großen Einfluss darauf, wie der Tag verläuft. Daher macht es Sinn, eine Morgenroutine zu finden, die uns erdet und positiv stimmt. Eine Morgenroutine, die uns hilft, mit Ruhe und Klarheit in den Tag zu gehen, um ihn selbstbestimmt und aus unserer Mitte heraus gestalten zu können. Und tatsächlich Warum eine tägliche Morgenroutine einen Unterschied für dein Leben macht

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen und Migräne aus Sicht der TCM

Vor allem jetzt im Frühjahr haben viele Menschen verstärkt mit Kopfschmerzen zu tun, denn im Frühling, der in der TCM dem Holz-Element zugeordnet wird, drängt die Energie unaufhaltsam nach oben und außen. Das sehen wir in der Natur und merken wir auch an uns. Wir fangen an uns wieder mehr nach außen zu orientieren, wir Kopfschmerzen und Migräne aus Sicht der TCM

Emotionales Essen

Wie du emotionales Essen auflösen kannst

Nach einem Streit mit deinem Freund tut Schokolade gut? Der Tag war stressig und du brauchst jetzt ein Gläschen Wein? Obwohl du dir fest vorgenommen hattest, keine Chips mehr zu essen, kannst du einfach nicht darauf verzichten? Solche Situationen kennen wohl die meisten von uns. Und deshalb spreche ich in der heutigen Folge über emotionales Wie du emotionales Essen auflösen kannst

Hunger

Wie echt ist dein Hunger?

Die Schokocroissants in der Bäckereiauslage, die Chips-Werbung im Fernsehen, der Duft von frisch gebackenen Plätzchen, die zartschmelzende Lieblingsschokolade… nicht jeder Appetit, den wir verspüren, meint es ehrlich mit uns. Manchmal will er uns einfach nur verführen – obwohl der Körper gerade gar nichts braucht. Wie oft isst du Dinge, obwohl du eigentlich gar keinen Hunger Wie echt ist dein Hunger?

Emotionen in Balance

Wie du deine Emotionen in Balance bringen kannst

Für die heutige Podcastfolge habe ich wieder ein spannendes Thema aus der TCM mitgebracht, das uns alle gleichermaßen und jeden Tag betrifft, und das ist das Thema Emotionen, als eine Säule unserer Gesundheit. Welche Grund-Emotionen es aus Sicht der TCM gibt, wie diese unsere körperliche und geistige Gesundheit beeinflussen und wie wir es schaffen können, ausgleichend auf sie Wie du deine Emotionen in Balance bringen kannst

Wer Stress sagt, meint Angst

Interview mit Beata Korioth: Wer Stress sagt, meint Angst

„Ich hab so viel Stress“ ist ein Satz, den wir alle viel zu häufig sagen, oder? Wir haben Stress im Job, Stress im Home-Office, Stress in der Beziehung und Stress mit den Kindern. Der böse Stress macht uns das Leben schwer, lässt uns rennen und flach atmen, unseren Körper verkrampfen und unsere Gedanken rotieren.   Interview mit Beata Korioth: Wer Stress sagt, meint Angst